Grifflose Küche

Sie liegt im Trend der Zeit. Immer mehr Kunden erfüllen sich den Wunsch nach einer neuen Küche in einem modernen, klar strukturierten Stil mit einer geradlinigen Optik. Sie lässt die Küche optisch größer und in einer schlichten Eleganz erscheinen.

Eine grifflose Küche bietet dem Kunden eine Vielfalt an Möglichkeiten in der Gestaltung durch das reichhaltige Angebot an Küchenfronten, Korpussen und Arbeitsplatten. Diese variieren in Material, Beschichtung und Oberflächenstruktur. Wertig, modern und edel wirken beispielsweise Oberflächen  aus Beton, Keramik, Stein oder Schiefer. Natürlichkeit und Wärme strahlen dagegen Echtholz- oder Furnierfronten aus.

Pflegetechnisch empfehlen wir bei der Auswahl der Fronten matte Lackierungen und matte Fronten mit spezieller Printbeschichtung. Im Vergleich zu Hochglanzoberflächen lassen sich diese besser reinigen und pflegen.

Griffmulde

Griffmulde

Eingefräste Mulde

Eingefräste Mulde

Öffnungsmechanismen

Die Öffnungsmechanismen werden unterteilt in Griffschale, Griffmuschel und Griffspur. Sie unterscheiden sich in Bedienung und Optik. Außerdem gibt es optisch nicht sichtbare Öffnungsmechanismen wie die mechanische Tip-on- bzw. Push-to-open-Variante oder die elektronische Serv-on-Technologie. Die letztgenannte Variante bietet sich vor allem bei schwer bedienbaren Schränken an, da sie mittels sensorgesteuerter Motoren funktioniert, die auf leichte Berührung reagieren.

Variante 1

Variante 1

Variante 2

Variante 2

Variante 3

Variante 3

Matte Fronten

Flächenbündiger Griff:

So schön sehen grifflose Küchen aus

Zurück nach oben